MANAGEMENTTECHNOLOGIE ZUR STEUERUNG VON GROSSHEIZKESSELN FÜR PRIVATE HAUSHALTE UND KLEINE UNTERNEHMEN

DIE VORZÜGE DES BOILER MANAGER

- Energieeinsparung, Brennstoffeinsparungen bis zu 20%
- Amortisationszeit: 24 – 36 Monate
- Für die meisten gas- und ölbefeuerten Heizkessel geeignet
- Ein Gerät, das nicht nur die Zeit verzögert
- Kein Komfortverlust
- Schnelle, einfache und problemlose Installation
- Unterstützt die Zielsetzungen des Aktionsplans zur Verbesserung von Umwelt und Gesundheit der Kinder (Healthy Environments for Children Alliance, HECA) und des Umweltschutzes durch Reduzierung der CO2-Emissionen
- 3 Jahre Garantie
- Mit CE-Zeichen und nach ISO-9000-Normen hergestellt

Wie funktioniert der Boiler Manager?

The Deeter Group - Kesselsteuerung/Boiler Manager
DES BOILER MANAGER

Gewöhnliche Heizanlagen
Heizkessel sind unintelligent und laufen oft unnötigerweise an, obwohl im System noch genügend Wärme vorhanden ist. Wenn das passiert, heizt der Kessel das noch ausreichend heiße Wasser nochmals auf. Der Wärmeüberschuss wird in den Schornstein gejagt. Dieses unnötige Anlaufen wird Verlustbetrieb genannt. In einen gewöhnlichen Heizsystem ist der Kessel so ausgelegt, dass er mit einer Temperaturdifferenz von 11 °C zwischen dem Vor- und dem Rücklauf arbeitet (z.B. Vorlauftemperatur 66 °C und Rücklauftemperatur 55 °C). Die Einstellungen des Kessels sind fest und auf die kältesten Außentemperaturen abgestimmt. Der Boiler Manager

Ein vom Boiler Manager gesteuertes System
Eine antizyklische Technologie ist im Markt der herkömmlichen Heizanlagen weit verbreitet. Aber der Boiler Manager ist eines der ersten Systeme, das diese Technologie erfolgreich zu einem Preis anbietet, der für Heizkessel in privaten Haushalten und kleinen Unternehmen erschwinglich ist. Im Vergleich zu einem herkömmlichen System ist der Boiler Manager ein viel effizienteres Energiesparsystem.

Der Boiler Manager wird zwischen der Zeitschaltuhr und dem Raumthermostat eingebaut, und zwar mit Sensoren sowohl im Vorlauf- als auch im Rücklaufrohr. Er übernimmt die Steuerung des Heizkessels auf eine effizientere Weise. Er verfügt über eine hochleistungsfähige Mikroprozessorsteuerung mit eigener Software, die insbesondere wurde zur Überwindung der Unzulänglichkeiten der vorhandenen Kesselsteuerungen entwickelt wurde. Derartige Unzulänglichkeiten wurden in verschiedensten Berichten der Institution für Forschung im Bauwesen (Building Research Establishment, BRE) dokumentiert. Der Boiler Manager ist nicht zeit- sondern temperaturgesteuert. Deswegen ist er in der Lage, die Erzeugung überschüssiger Wärme ohne Komfortverlust zu verhindern.

Der Boiler Manager steuert den Vor- und Rücklauf und ändert die Einstellungen der Schwellenwerte und des Brennzyklus, um die beste Energieeinsparung zu erzielen. Die Rücklauftemperatur wird verwendet, um festzusetzen, wann die Kesseleinstellung vermindert und der Brennzyklus verlängert werden muss, ohne das Komfortniveau zu beeinträchtigen. Der Boiler Manager verhindert das Aufheizen des Kessels so lange, bis die Rücklauftemperatur vollständig bis auf die erforderliche Temperatur abgefallen ist. Es gehört zu den Grundprinzipien der Thermodynamik, dass der Wärmetauscher des Kessels effizienter arbeitet, wenn die Rücklauftemperatur herabgesetzt wird – und das führt zu Energieeinsparungen.

Die untenstehenden Diagramme zeigen einen Vergleich zwischen einem herkömmlichen Heizkessel in einem privaten Haushalt mit und ohne den Boiler Manager. Zwei Schlussfolgerungen lassen sich sofort ziehen:

- Ohne den Boiler Manager läuft der Kessel 17 Mal in der Minute an, mit dem Boiler Manager jedoch nur 7 Mal.

- Der Boiler Manager sorgt dafür, dass der Kessel exakt die Solltemperatur von 66 °C aufrecht erhält, und zwar ohne jeglichen Komfortverlust. Das ist ohne den Boiler Manager absolut nicht der Fall, denn die Temperatur im System beträgt dort 78 °C, was zur Erzeugung überschüssiger Wärme und Verlustlauf führt.

INSTALLATION DES BOILER MANAGER VON THE DEETER GROUP

Privatwohnungen
- Bei der Installation der Heizanlage oder bei Renovierungen

Industieanlagen
- Immer wenn Maßnahmen zur Renovierung, Energieeinsparung oder Verschönerung ausgeführt werden